Die Ergebnisse der vergangenen Olympischen Spiele belegen eindeutig, dass es unter den aktuellen Gegebenheiten immer schwerer wird für deutsche Athletinnen und Athleten, ihren Sport auf höchstem internationalen Niveau auszuführen. Die Gründe hierfür sind vielfältig und die Diskussion im deutschen Spitzensport hat soeben erst begonnen.

 

Der innovative Gedanke der Leistungssport Solingen gGmbH zeigt Wege auf, wie es unabhängig und sportlerzentriert möglichen sei soll, dem aktuellen nationalen Negativtrend im deutschen Spitzensport entgegen zu wirken. Bildung und später Beruf müssen mit den internationalen Vorgaben und Anforderungen des Spitzensports vereinbar sein. Mit dem Aufbau eines Netzwerks aus Land, Stadt, öffentlichen Einrichtung, sportaffinen Firmen und Unternehmern wollen wir gemeinsam es schaffen, begabte und leistungsstarke Persönlichkeiten an die bergische Region langfristig zu binden.

 

Während das Verbundsystem zwischen Spitzensportvereinen und NRW-Sportschule sehr gute Strukturen für junge Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler anbietet, fehlt es im Anschluss der Schullaufbahn an den bereits genannten Unterstützungsmöglichkeiten. Hierfür wird demnächst ein „Gremium Duale Karriere für den Leistungssport“ ins Leben gerufen.