Die Spitzensportregion „Bergisches Land“ ist seit Jahren bekannt für seine sehr hohe Kaderdichte in den Sportarten Handball und Fechten. In beiden Sportarten hat das Land NRW einen Landesleistungsstützpunkt eingerichtet. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an jungen Sportlerinnen und Sportlern die in ihren Sportarten zur nationalen Spitze gehören.

Mit der NRW-Sportschule Solingen gibt es für junge Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler die Möglichkeit im dualen Verbundsystem Schule und Leistungssport zu vereinbaren. Optimale Rahmenbedingen, eine intensive und nachhaltige Talentsichtung und vor allem Spitzentrainer in den Schwerpunktsportarten Fechten, Handball, Badminton, Leichtathletik und Tennis sichern die leistungssportliche Talententwicklung.

Damit die Förderung von talentierten und leistungsstarken Sportlerinnen und Sportlern auch nach der Schulzeit nahtlos fortgesetzt wird, hat sich die Leistungssport Solingen gGmbH gegründet, damit Ausbildung, Beruf oder Studium mit den wachsenden Anforderungen des  Spitzensports im bergischen Städtedreieck vereinbar bleiben.

Daraus ergeben sich folgende Ziele:

  • Aufbau und Ausbau von Dualen Karrieremöglichkeiten für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aus dem bergischen Städtedreieck.

  • Spitzensportlerinnen und Spitzensportler auf dem Weg zu Europameisterschaften, Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen bestärken, unterstützen und fördern.

  • Individualförderung von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern in Amateursportarten.

  • Aufbau eines Unterstützernetzwerks aus Land, Städten, öffentlichen Einrichtung und Firmen aus dem bergischen Land um leistungsstarke Persönlichkeiten und Vorbilder an die Region zu binden.

Akquise von leistungssportaffinen Sponsoren und Förderern nach dem Motto: „Spitzenqualität und Spitzensport aus der bergischen Region“.